WORTspuren

Der Performance- und Installationsraum als Bewusstseinsraum verbindet den Besucher und Performer in einer gemeinsamen Erfahrung. Durch ihre Präsenz und Offenheit werden die Besucher zu Zeugen. Beide verbindet die Erfahrung eines Freiheitsraums.

 

 

Erfahrungen und Qualitäten im Dialog von Raum und Performance - ein Weg in 9 Stationen

umgewandelt - durchklungen - Tanz - und Theaterraum der Karlskaserne Ludwigsburg, Duoperformance mit Diogo Lozza, Klarinette

Wegspuren - Wortspuren: Performance im Dialog zur Ausstellung von Anita Dietrich, Klarinette: Diogo Lozza - Galerie im KunstWerk Fellbach

 

Mai 2011 - November 2013

Wortspuren II

 

Bezugspunkte der Performance sind eine Textstelle aus Die Psychologie der Künste, Vortrag R. Steiners vom 9.04.1921 und das Klavierstück opus 11, Nr. 6 von Arnold Schönberg. Text im Original und in Bearbeitung von H. Fors.

 

Im Blick auf die menschliche Gestalt beschreibt R. Steiner den Entstehungspunkt des Eurythmischen zwischen den Polen des Musikalisch-Poetischen und des Plastisch-Malerischen.

 

Zusammenfassend charakterisiert er das Sprechen über Kunst am Schluß seines Vortrags  ... Bilde Künstler, rede nicht; und bist du als Mensch genötigt, über die Künste zu reden, so versuche es, bildend zu reden, redend zu bilden.

 

Dieses Motiv wird in der Performance Programm.

 

 

Wortspuren II

 

Konzeption, Performance, Choreographie: Claudia von Knorr, Stuttgart

Choreographie und Coaching: Hans Fors, Stockholm

Dauer: 20 Minuten

 

Aufführungen

 

6. November 2014, Premiere,

Institut für Musik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg - Komponisten-Colloquium Musik unserer Zeit

 

Performance Wortspuren II von Claudia von Knorr und Vortrag von Hans Fors

Thema: Wie haben Tänzer Musik visualisiert? /Wie haben sich Bewegungsidiome durch die letzten 100 Jahre verändert?

Betrachtung künstlerischer Strömungen im Tanz zu Beginn des 20.Jahrhunderts

 

19.09.2014, Voraufführung, Eröffnung des OST, Interimsspielstätte der Freien Szene Stuttgart

 

09.04.2015, Initiativbeitrag, Fachtagung zum Apollinischen Kurs 1915 von R. Steiner, Goetheanum Dornach

 

22.06.2015, Ateliertag in Fellbach mit Studenten des Kolping Bildung Berufskollegs/Design, Stuttgart

 

test test head